Live Webcam hier klicken!

 

 

Ein Bad für die ganze Familie

Ein Geheimtipp für gemütliche Badetage ist das Strandbad Hermagor-Pressegger See. Es ist ein komfortables Bad mit großen Liegewiesen. Neben Ruhe und Erholung bietet das Bad auch viel Spaß und Action, ob auf den großen Spielwiesen oder im Wasser  Es gibt für Kids auch einen eigenen Kinderbereich mit einem neu errichteten Naturspielplatz und Boulderfelsen. 

Große Liegewiesen mit flachem Kieselstrand und Badesteg
Große Liegewiesen mit flachem Kieselstrand und Badesteg

Das Strandbad mit kostenlosem WLAN und Webcam

 

Kostenloses „WLAN“. Es können bis zu 400 Personen gleichzeitig bei einer Geschwindigkeit von 1 Mbit/sec pro User online gehen.

 

Dies ist ein weiterer Punkt im WLAN-Hotspot-Projekt der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See, um den Einheimischen und Gästen einen freien Zugang zum World Wide Web unter Berücksichtigung hoher Sicherheitsstandards zu ermöglichen.

 

Kontakt: Bäderverwaltung der Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See, 9620 Hermagor, Außenstelle Kühwegboden 13.

Tel.: +43 4282/23 33-240, Fax: +43 4282/23 33-224, E-Mail: hermagor.umweltservice@ktn.gde.at

www.hermagor.at

Strandbad Hermagor-Pressegger See, Tel.: +43 4282/26 68

 

 

 

 

Zirkus des Grauens

Neues Programm: „Viva La Muerta!“
Für den Verrat am Tod wird ein Zirkusdirektor zur Rechenschaft gezogen und mitsamt seinen Gehilfen in die Zwischenwelt gezerrt, verpflichtet die bösen Seelen bei sich aufzunehmen, um Abend für Abend mit ihrem Stück die Gehilfen der Hölle zu unterhalten ... Das Spiel des Todes beginnt!

Zahlreiche Highlights
In „Viva la Muerta“ wird mit zahlreichen Highlights begeistert und eine noch nie dagewesene Show geboten. Beginnend mit dem „Rueda de la muerte“, dem Todesrad, bis hin zu einem schwingenden Trapez in schwindelerregender Höhe: Den Besuchern wird mit imposanten Artistik-Einlagen das Fürchten gelehrt. Während die Clowns böse Streiche spielen, kümmert sich Psychopath „Mr. Extreme“ um die Unterhaltung im Irrenhaus, und spätestens wenn „el hombre malicioso“ die Gehilfen des Todes anfällt, lässt die Angst das Blut in den Adern gefrieren.

Eindrucksvolle Inszenierung
Mit modernster Licht- und Soundtechnik und grandiosen Spezial-Effekten eindrucksvoll inszeniert, erleben die Zuschauer mit „Viva La Muerta“ eine durch und durch unkonventionelle Show. Im Zeltpalast ist keiner der rund 800 Sitzplätze mehr als sechs Meter vom spektakulären Bühnengeschehen entfernt und garantiert: Horror hautnah, den man nicht so schnell vergessen wird.

Termin: 21. und 22. Oktober 2016 jeweils ab 19 Uhr

WO: Auf dem Parkplatz Strandbad Hermagor-Pressegger See